Nach oben

Sie sind hier:  Startseite»Cuba Reise mit Salsaluca

Cuba Reise mit Salsaluca

14-tägige Tanzreise - Salsaluca geht mit dir nach Kuba!
30 Privatstunden, Ausflüge, Partys und vieles mehr

--> Reise für 2016 ist ausgebucht!

Vom 17. März bis 31. März 2017 – Reserviere jetzt deine Ferien mit dem on-line Anmeldeformular
(Achtung ! Maximal 30 Teilnehmer pro Reise) Weitere Infos bei Unklarheiten gibt Dir gerne Andrea Marfurt: andrea@salsaluca.ch oder Tel:  079 265 41 56

Du wolltest schon immer nach Kuba, dich dort tänzerisch weiterbilden und die vielfältige Insel bereisen? Jetzt bietet dir Salsaluca die Gelegenheit dazu! Eine einzigartige Kuba-Reise nach Havanna, die pulsierende Hauptstadt in Verbindung mit individuellen Privatlektionen mit professionellen kubanischen Tanzlehrern.

Diese Kombination mit Salsaunterricht und dem Kennenlernen der kubanischen Hauptstadt Havanna bietet dir alles, was du von einer professionell organisierten, anspruchsvollen aber stressfreien Kuba-Reise erwarten kannst.

Der Aufenthalt in einer „Casa particular“ in Habana Vieja kann eine der interessantesten Erfahrungen sein. Der hautnahe Kontakt zur kubanischen Bevölkerung gibt dir Einblick in den kubanischen Alltag. Ein vorprogrammierter Tagesablauf durch Salsaluca GmbH gibt dir die Möglichkeit mit der Gruppe zusammen zu sein oder auch mal alleine was zu unternehmen. Am Vormittag finden jeweils die Privatstunden mit einem/r kubanischen professionellen Tanzlehrer/in nach deinem Wunsch statt; egal ob Salsa de Casino, Rumba, Son, Reaggeton, Afro, Rueda de Casino oder Bachata. Die Tanzstunden eignen sich sowohl für pure Anfänger wie auch für langjährige Tänzer mit hohem Niveau. Jeden Abend gibt es ein Programm mit den Lehrern (Clubs 1830, Casa de la Musica, La Gruta, Hotel Florida etc.). An den Nachmittagen bieten wir organisierte Ausflüge wie Vinales im Oldtimer (Tabakplantage), Strandausflüge (Playa del Este, Playa Larga etc.), Museenbesichtigungen in Havanna (Museo del Ron, Museo de la Revolution), der bekannte Rumba-Platz in Havanna wo Kubaner ihr Können zeigen, Spaziergänge durch den Malecon sowie den Mercado und noch viele weitere tolle Erlebnisse.

Im Anschluss an die Reise gibt es am letzten Abend eine Abschiedsparty mit den Lehrern und der ganzen Gruppe.


Das Besondere an diesem Programm ist:

  • Kombination aus Salsa-Kurs, Kennenlernen der Stadt Havanna und Badeausflug
  • Verlängerungsmöglichkeit des Aufenthalts
  • Intensive Betreuung durch die individuellen, professionellen Tanzlehrer
  • Baila-Habana ist die einzige Tanzschule, die den Lehrern einen fairen und guten Lohn auszahlt, somit sind die besten Tanzlehrer bei Baila-Habana anzutreffen und für dich da
  • Sehr viele Kontaktmöglichkeiten zur einheimischen Bevölkerung
  • Kennenlernen des echten Kuba: Musik, Tanz, Kunst, Religion, Zigarren- und Rumfabrikation Das Nachtleben mit den Tanzlehrern und der Gruppe erkunden
  • Keep calm and feel free

Casas particulares

Die Casas particulares (Private Häuser) sind wie ein „Bed & Breakfast“. Um Havanna zu entdecken, ist unseres Erachtens eine Unterkunft im Stadtteil „Havanna Vieja“ ideal. Ein Grossteil der interessantesten Orte Havannas ist bequem zu Fuss erreichbar. Das Essen in den Casas Particulares ist sehr gut und besser als in den meisten Restaurants. Die Zutaten sind aus der Region und somit auch aus biologischem Anbau. Das Frühstück ist jeweils sehr grosszügig. Es gibt eine reiche Auswahl an einheimischen Obst (Fruchtbananen, Mangos, Orangen, Papaya, Ananas), dazu Tortilla (spanisches Omelett), belegte Brote und Fruchtsaft. Nebst der netten und freundlichen Bedienung, ist ein toller Austausch mit den Gastgebern möglich.

La Habana Vieja – Alt-Havanna

La Habana Vieja ist der historische Kern der kubanischen Hauptstadt. Seit 1982 gehört Habana Vieja zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Architektur Alt-Havannas erinnert an die von Cádiz oder Teneriffa. In der Altstadt befinden sich alle historischen Baudenkmäler, die Festungen, die Kirchen und Kloster, die Paläste, die Alleen, die Arkaden sowie die hohe Bevölkerungsdichte. Der kubanische Staat unternimmt mit Hilfe internationaler Spendengelder große Anstrengungen, um die Bauwerke zu erhalten bzw. zu rekonstruieren.

Sehenswürdigkeiten:

  • Die Festung San Salvador de la Punta befindet sich am gegenüberliegenden Ufer des Castillo El Morro, am Beginn des Malecón. Sie hat nicht die großen Ausmaße der beiden obigen Festungen und wurde zwischen 1590 und 1629 zur besseren Verteidigung des Hafens gebaut. Nachts wurde eine dicke Kette zwischen El Morro und San Salvador de la Punta gespannt, um das heimliche Einlaufen von feindlichen Schiffen in die Bucht zu unterbinden.
  • Das Castillo de la Real Fuerza diente als Festung der königlichen spanischen Armee. Es schließt die Plaza de Armas ab. Die Festung war die erste große Stadtbefestigung Havannas. Baubeginn war 1558 auf den Ruinen der alten, zerstörten Festung. Im selben Jahr sandte die spanische Krone den Baumeister Bartolomé Sanchez zusammen mit 14 offiziellen Steinmetzen nach Kuba, um den Wiederaufbau der Festung zu leiten, die vom Korsaren Jacques de Sores zerstört und in Brand gesetzt wurde.
  • Die Plaza de Armas (Waffenplatz) ist eines der wesentlichsten touristischen Zentren. Der Platz verdankt seinen Namen den militärischen Zeremonien, die hier seit dem 16. Jahrhundert stattfanden.
  • Der Palacio de los Capitanes Generales am Plaza de Armas ist der Palast der ehemaligen spanischen Gouverneure von Kuba und gilt als eines der herausragendsten Beispiele des kubanischen Barock. Seit 1967 beherbergt er das Stadtmuseum von Havanna.
  • Der Parque Central ist ein kleiner Stadtpark gegenüber dem Kapitol.

  

Vinales – die grösste Tabakplantage Kubas

Wenn man an Kuba denkt, denkt man automatisch auch an Tabak, der in den grünen Hügeln der Provinz Piñar del Rio wächst. Hier liegt das grüne Viñales Tal. Für die Durchquerung dieses landschaftlichen Höhepunkts, empfehlen wir auf jeden Fall die Teilnahme, so dass du diesen schönen Teil Kubas auch wirklich erleben kannst und nicht verpasst. Zudem ist eine geführte Tour (zu Fuß oder zu Pferd) inbegriffen: Eine andere und spannende Art, die Felder, Tabakplantagen (unter anderem auch Bananen- und Ananasplantagen) und die Höhlen zu erkunden.

 

Strandausflüge

Playa del Este heisst „der Strand des Ostens“ und befindet sich östlich von Havanna. Die gesamte Strandregion erstreckt sich über 50 km. Dieser Strand ist einer der schönsten in Kuba! Hier gibt es keine Massen von Menschen, der Sand ist sehr sauber und weiss und man bekommt sehr gutes Essen vor Ort.

 

Am feinsandigen Strand „Playa Larga“ an der berühmten Schweinebucht hat man die Gelegenheit dazu sich zu erholen, zu schnorcheln oder zu tauchen. Hier war eine von der CIA inszenierte Invasion im April 1961 kläglich gescheitert. Noch heute findet man in der Umgebung Wrackteile der versenkten US-amerikanischen Schiffe. Vogel-Liebhaber freuen sich über den Vogelschutzreservat in der Nähe. Die Wanderwege in der Umgebung gehören zu den besten Vogelbeobachtungspfaden des Landes.

Rumba-Platz in Havanna

„Ohne Rumba gibt es kein Kuba und ohne Kuba gibt es keine Rumba“ lautet ein kubanisches Sprichwort. Auf dem Rumba-Platz kann man sich mit den Einheimischen tänzerisch austoben und live erleben wie im Freien getanzt wird.

Beschreibung zur Rumba:

Rumba entstand in den afrikanischen cabildos der Stadt – geheimen Bruderschaften, die von den Sklaven, die aus dem westlichen Zentralafrika im 19. Jh. als Plantagenarbeiter hierher verschleppt wurden, und ihren Nachfahren gegründet wurden. Diese Bruderschaften trafen sich in den Gassen des Hafenviertels, um ihre Orishas (Gottheiten) anzubeten und um ihre Traditionen zu bewahren. Die Rumba entstand in Matanza (Stadt in Kuba), die sich rasch verbreitete – als Musik der Unterdrückten und Entwurzelten. Diese wollten damit weniger gegen ihre Behandlung protestieren, sondern sich durch Musik an ihre Wurzeln erinnern. Die Musik war das Ventil, durch das ursprüngliche die Afro-Kubaner und später auch andere unterprivilegierte Bevölkerungsgruppen ihre Ängste und Hoffnungen über ihre soziale Stellung ausdrückten. Folgende Rumba-Arten entwickelten sich:

  • Rumba Yambù : hat einen langsamen und weichen Rhythmus
  • Rumba Guaguancò : ist moderner und sinnlicher (Congas und Trommeln) und ahnt das Paarungsspiel
  • Rumba Columbia: wird meistens durch Männer getanzt aufgrund der akrobatischen Schritte
  • Rumba Bata: wird seit jüngster Zeit als Untergattung akzeptiert und interpretiert die Rhythmen eines rituellen Instruments des nigerianischen Yoruba-Stamms

 

Baila Habana
 
Mitten im Herz vom schönen alten Habana Vieja trifft man auf die Tanzschule Baila Habana. Geführt und aufgebaut wird sie von Sabine Müller, einer deutschen Kuba und Salsa Begeisterten, mit dem Ziel den kubanischen Tanzlehrern ein besseres Leben zu ermöglichen.
Die Tanzschule existiert seit drei Jahren und schon nach so kurzer Zeit, darf sie sich zu den Besten Schulen Kubas zählen.
Durch das soziale Engagement von Sabine Müller, erhalten die Tanzlehrer 90% der Einnahmen des Tanzkurses. Dies gehört in Kuba nicht zum normalen Standard.
Die meisten Schulen wie auch Tanzreiseorganisationen bezahlen den Lehrern meistens nur 30%, wenn nicht weniger, der Einnahmen.
Dies ist nicht fair.
 
Von den restlichen 10% der Einnahmen geht ein kleiner Betrag an die Organisation und der Rest wird verwendet um den Lehrern Englischunterricht zu geben und gute Tanzschuhe zu kaufen.
Also nebst der Tatsache, dass die Lehrer von Baila Habana die Chance auf ein sorgenfreieres und besseres Leben erhalten, dürfen sie sich noch gratis Weiterbilden und Englisch lernen.
 
Mittlerweile ist die Tanzschule natürlich auch im kubanischen Volk in aller Munde, weshalb Sabine Müller mit Garantie die besten Tanzlehrer zu ihrem Kader zählen darf. So kann sie für jeden Kunden, egal welchen Levels, den passenden Tanzlehrer und Tanzpartner  organisieren.
 
 
Die Schule besteht nicht aus einem einzigen Tanzlokal. Baila Habana besitzt mehrere Räume oder wunderschöne Terrassen mit Blick über Habana, wo der Tanzunterricht statt finden kann. 
Die Schule bietet Salsa Casino, Rueda de Casino, Rumba, Son, Reaggeton und Bachata an.
 
Meine persönliche Erfahrung und Zeit bei Baila Habana (Andrea Marfurt) ;
Schon bei der Ankunft fühlte ich mich gut aufgehoben! Sabine hat eine sehr warme und herzliche Art, die mich schon bei der Begrüssung empfangen hat.
Am Tag meiner Ankunft hatte ich noch kein Tanzunterricht, doch Sabine und ich gingen trotzdem aus und obwohl ich kein Ausgang dazu gebucht hatte, organisierte sie uns einen super Tänzer ihrer Schule, der uns begleitete. Der Abend war wunderbar.
Am zweiten und dritten Tag meiner Woche bei Baila Habana war Sabine nicht da, da sie geschäftlich nach Trinidad musste. Doch auch während dieser Zeit funktionierte alles super. Mein Tanzlehrer Victor (den ich schon kannte und von dem ich die Adresse hatte) holte mich morgens immer bei der Casa ab, um zusammen zum Unterricht zu gehen.
So musste ich nicht alleine das Tanzlokal suchen und war in netter Gesellschaft.
Abends holte mich Victor dann immer für den Ausgang ab und begleitete mich danach auch wieder Heim, damit ich nachts sicher, gut und auf direktem Weg nach Hause kam.
Also rundum umsorgt.
Ein paar Tage später hatte Sabine eine Norwegische Kundin, welche mit mir den Tanzraum teilte. Unsere Lehrer gestalteten den Unterricht spontan so, dass wir am Ende des Kurses zusammen noch Rueda hatten. Richtig cool!
Als Sabine zurück in Habana war, begleitete sie uns jeden Abend in den Ausgang und so waren wir immer eine kleine Gruppe von 5 Leuten. Die Stimmung der Gruppe war genial!
Diesen Text abschliessend kann ich sagen, dass ich eine wunderbare Zeit bei Baila Habana hatte. Ich hatte in einer Woche 31 Privatlektionen verteilt auf Salsa, Rueda, Styling und Rumba. Eine gemütliche Casa Particulare, spassige und actionreiche Tanzausgänge, geniale Lehrer welche zu Freunden wurden und eine wunderbare Zeit... 
 

 

 






 Kundenlogin +

- or -

»  Registrieren
»  Passwort vergessen
Salsaluca Trailer

Kann ich helfen?

Suche
Kalender
<< Dezember 2016 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  28  29  30 1 2 3 4
> 5 6 7 8 9 10 11
> 12 13 14 15 16 17 18
> 19 20 21 22 23 24 25
> 26 27 28 29 30 31  1
Partner
Salsa Mallorca
SSF
Salsa.ch
Viva la Vida
Salsa Convention St.Gallen
Salsango
Veryfine Tanzschuhe
Mikrofon
Salsa People
Dance Studio Manager
DJ Volvano
Tanz Vereinigung Schweiz
Statistik







Neue Benutzer
Wer ist online?
Benutzer online: 0, Gäste online: 61
*Alle unsere Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. eventueller Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren.
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.72 © Bitskin® Webdesign | Impressum | Lesezeichen / Weitersagen